Schlafapnoe: Anti-Diabetes-Schlankheitsmedikament „heilt bis zur Hälfte der Fälle“

Schlafapnoe: Anti-Diabetes-Schlankheitsmedikament „heilt bis zur Hälfte der Fälle“

Eli Lilly, eines der bekanntesten globalen Pharmaunternehmen, gab kürzlich bekannt, dass es bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) einen Antrag auf Zulassung eines Arzneimittels eingereicht hat neue Verwendung von Tirzepatid.

Es gibt viele Menschen, die an Schlafapnoe leiden – newsby.it

Dieses Medikament, das bereits für seinen Einsatz bei der Behandlung von Diabetes mit schlankmachender Wirkung bekannt ist, könnte bald auch bei der Therapie der obstruktiven Schlafapnoe (OSA) zu einem Bezugspunkt werden und bedeutende Ergebnisse versprechen.

Tirzepatid: ein Durchbruch in der Behandlung von Osa

Dank der ermutigenden Ergebnisse, die im renommierten „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht und während der 84. wissenschaftlichen Sitzung der American Diabetes Association vorgestellt wurden, hat Tirzepatid die Aufmerksamkeit der wissenschaftlichen Gemeinschaft auf sich gezogen. Wie Eli Lilly berichtet, zeigte das Medikament das Fähigkeit, den Schweregrad von Osa zu reduzieren in einem Prozentsatz, der bis zu 51,5 % der Teilnehmer an klinischen Studien erreicht. Diese Daten eröffnen neue Perspektiven für Patienten, die an dieser oft schwächenden Krankheit leiden.

Tirzepatid bei der Behandlung von Osa – newsby.it

Klinische Studien der Phase 3 namens Surmount-Osa untersuchten die Wirksamkeit von injizierbarem Tirzepatid in Dosen von 10 mg oder 15 mg bei der Behandlung mittelschwerer bis schwerer obstruktiver Schlafapnoe. Die Ergebnisse übertrafen alle Erwartungen, indem sie die primären und sekundären Endpunkte der Studien erreichten. Insbesondere wurde eine durchschnittliche Verringerung des Apnoe-Hypopnoe-Index (Ahi) um bis zu 62,8 % beobachtet, was etwa dreißig Ereignissen weniger pro Stunde Schlaf im Vergleich zu Placebo entspricht.

Osa ist nicht nur eine Schlafstörung, sondern kann erhebliche Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit der Patienten haben und das Risiko für die Entwicklung schwerwiegender kardiometabolischer Komplikationen wie Bluthochdruck und koronarer Herzkrankheit erhöhen. Die bei mit Tirzepatid behandelten Patienten festgestellten Verbesserungen legen nahe, dass dieses Medikament einen wichtigen Fortschritt bei der Behandlung der Krankheit darstellen könnte.

Trotz der in klinischen Studien hervorgehobenen Vorteile ist es auch wichtig, Folgendes zu berücksichtigen Sicherheitsprofil von Tirzepatid. Die Surmount-Osa-Studien bestätigten, dass die häufigsten Nebenwirkungen gastrointestinaler Natur waren und im Allgemeinen beherrschbar waren. Die allgemeine Verträglichkeit erwies sich als ähnlich wie in früheren Studien zu anderen Anwendungsbereichen des Arzneimittels.

Die Forschung schreitet weiter voran und bietet Patienten mit OSA und Fettleibigkeit neue Hoffnung. Das Engagement von Eli Lilly bei der Entwicklung und Erprobung von Tirzepatid zeigt das Engagement der wissenschaftlichen Gemeinschaft bei der Suche nach innovativen und wirksamen Lösungen für komplexe und multifaktorielle Pathologien wie obstruktive Schlafapnoe.

Es werden noch weitere Bestätigungen von internationalen Regulierungsbehörden zu den zukünftigen therapeutischen Anwendungen von Tirzepatid bei mittelschwerer bis schwerer OSA im Zusammenhang mit Fettleibigkeit erwartet, aber diese Ergebnisse stellen zweifellos einen wichtigen Schritt in Richtung neuer Grenzen im medizinisch-pharmakologischen Bereich dar.

NEXT Zystitis kann auch Männer betreffen und ein Zeichen für andere Probleme sein, beispielsweise für die Prostata