Pferde entkommen aus Buckingham Palace, Panik in London

Pferde entkommen im Zentrum von London und 4 Menschen werden verletzt. Momente der Panik heute Morgen im Herzen der Stadt, mit einer unbekannten Anzahl von Pferden – offenbar aus einem Militärstall geflohen –, die sich einen gefährlichen Ausflug zwischen Autos, Bussen, Fahrrädern und Fußgängern erlaubten.

Nach Angaben der BBC wurden die Pferde heute gegen 8.30 Uhr vor der Flucht im Buckingham Palace gesichtet. Vor allem zwei Pferde lösten im Galopp Panik aus: ein schwarzes und ein weißes, deren Fell stark mit Blut befleckt war. Eines der beiden Pferde kollidierte mit einem Taxi auf der Buckingham Palace Road, wobei die Fenster zersplitterten. Die Polizei registrierte außerdem eine Absprache mit einem Doppeldeckerbus, dem charakteristischen Doppeldeckerfahrzeug. Am Ende seien, wie die Bundeswehr mitteilte, alle Pferde „geborgen“ worden. „Eine Reihe von Pferden der Streitkräfte entkamen während einer Routineübung. Alle Pferde wurden geborgen und in den Stall gebracht. Einige Menschen und einige Pferde wurden verletzt und erhielten angemessene Behandlung“, heißt es in der Armeenotiz.

NEXT Gaza und die Ukraine, zwei banale Überlegungen, aus denen sich präzise Verantwortlichkeiten und Schuldzuweisungen ableiten