Cuneo, drei Stadträte mit Mehrheitsmehrheit kandidieren für einen Sitz in der Region – Targatocn.it

Cuneo, drei Stadträte mit Mehrheitsmehrheit kandidieren für einen Sitz in der Region – Targatocn.it
Descriptive text here

Besonders dicht gedrängt ist die Gruppe derjenigen, die aus dem Stadtrat von Cuneo in dieser Wahlrunde einen Sitz in der Region anstreben.

Es gibt drei, alle ein Ausdruck der Ratsmehrheit, aber einer kandidiert für Mitte-Rechts, die anderen beiden für Mitte-Links.

Maria Laura Risso, Stadträtin der Bürgergruppe Centro per Cuneo, ist eine Kandidatin auf der Bürgerliste Cirio.

Luca Paschiero, Fraktionsvorsitzender von Crescere Insieme, auf der Bürgerliste Pentenero, deren Ansprechpartner der scheidende Turiner Regionalrat Mario Giaccone (ehemalige Monviso-Liste) ist.

Erio Ambrosino von der PD-Ratsfraktion in der ebenfalls bürgerschaftlichen Formation (Piedmont Environmentalist and Solidarity), die Gianna Pentenero unterstützt.

Allerdings scheinen die Erwartungen von Massimo Garnero, Ratsvorsitzender der Fratelli d’Italia und Bruder von Tourismusministerin Daniela Santanchè, der mit einem Platz auf Cirios „Liste“ rechnete, auf ein Minimum reduziert zu sein.

Die „Preisliste“ steht heute fest, doch für Garnero, der ebenfalls über ein gutes Familieneinkommen verfügte, scheint es kaum Chancen zu geben.

PREV 7 virale Produkte zum Ausprobieren
NEXT Kleine Gemeinden, fast drei Millionen kommen zu Straßenarbeiten