Gesundheit am Arbeitsplatz

Eine provinzielle Arbeitsgruppe, bestehend aus verschiedenen Organisationen und Verbänden, hat einen Schulungskurs zum Thema Altersmanagement gefördert, der am 14. Mai in der Bildungsabteilung der Provinz in Trient stattfinden wird. Die Veranstaltung richtet sich an Fachleute aus allen Branchen, insbesondere an Arbeitgeber und Personen, die für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Arbeitnehmer verantwortlich sind. Während des Treffens werden Themen wie die Alterung der Erwerbsbevölkerung und die Aufwertung von Fähigkeiten eingehend erörtert.

Trainingsziele

  • Identifizieren Sie Risiken und Chancen im Zusammenhang mit dem Altersmanagement in der Provinz Trient
  • Finden Sie nützliche Praktiken und Strategien, um Gerechtigkeit am Arbeitsplatz sicherzustellen
  • Bereitstellung nützlicher Informationen für die Planung von Aktivitäten und die Stärkung von Organisationsmodellen

Die Veranstaltung ist ECM-akkreditiert und dient der regelmäßigen Aktualisierung von Arbeitgebern, Managern, RSPs, RLS und Arbeitnehmern. Darüber hinaus trägt es zur Erreichung des nationalen ECM-Ziels „Sicherheit und Hygiene in Umgebungen und Arbeitsplätzen sowie damit verbundene Pathologien“ bei.

Die wissenschaftlichen Leiter der Veranstaltung sind Ilaria Simonelli, Gesundheitssoziologin bei APSS, und Eleonora Negri, verantwortlich für die Schulungsaktivitäten von Upipa.

Veranstaltungsprogramm

Das Treffen beginnt um 9 Uhr mit der Präsentation der Inhalte des Präventionsplans der Provinz durch Marta Legniaioli. Anschließend spricht Elena Bravi über Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz und Maria Grazia Zuccali über den Lebens- und Arbeitskontext der Gesundheitsförderung. Ilaria Simonelli und Lorenzo Vieno beschäftigen sich mit dem Thema „Gesundheitsfördernde Arbeitsplätze“. Auf Aspekte des Age Managements werden anschließend Silvia Eccher, Nadia Martinelli und Manuala Faggioni eingehen. Im zweiten Teil des Vormittags werden einige konkrete Projekte und Fälle vorgestellt.

Informationen und Anmeldungen

Anmeldungen für die Veranstaltung müssen bis zum 10. Mai über die Website erfolgen www.ecmtrento.it. Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der APSS-Website unter folgendem Link: https://www.apss.tn.it/Novita/Eventi/Age-management-e-strategie-per-la-promozione-della-salute-delle-lavorotrici-e-dei-lavorotorori-in-Provincia-autonoma- von-Trient.

Englische VersionKeine Tags gefunden

PREV „Wir sind das ganze Jahr über Touristen. Und der Erlös ist höher“
NEXT Wendepunkt mit dem Agentenwechsel: Von Juve zu Milan, was für ein Deal