„Intus 2024“ in Rom: Lombardische Kunst ausgestellt – EZ Rom

Vom 23. Mai 2024 bis 22. Januar 2025 wird die Rom-Delegation der Region Lombardei die Ausstellung „Intus 2024“ veranstalten, eine exklusive Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Isorropia Homegallery ins Leben gerufen wurde. Diese einzigartige Initiative zielt darauf ab, zeitgenössische Kunst aus der Lombardei ins Herz der Hauptstadt zu bringen und das Talent von vier aufstrebenden Künstlern hervorzuheben: Thomas Berra, Andrea Mariconti, Monica Mazzone und Silvia Negrini.

Ein Dialog zwischen Kunst und institutionellem Raum

Die Ausstellung „Intus 2024“ markiert das erste Ausstellungsprojekt im institutionellen Hauptsitz der Region Lombardei in Rom. Der Titel der Ausstellung, der auf Lateinisch „innen“ bedeutet, spiegelt die Absicht wider, einen Dialog zwischen Arbeitsräumen und Kunst zu schaffen und alltägliche Umgebungen in Orte der Kultur und Schönheit zu verwandeln. Die ausgestellten Werke variieren von Gemälden bis hin zu Skulpturen und sind so verteilt, dass sie die Besucher dazu einladen, die Räume des Veranstaltungsortes zu erkunden und mit ihnen zu interagieren.

Die Künstler und ihre Werke

Thomas Berra, bekannt für seinen traumhaften und immersiven Ansatz, stellt Werke aus, die die Pflanzenwelt und ihre Interaktion mit dem Menschen erforschen, in einem Dialog, der die Grenzen zwischen Realität und Träumen verwischt. Andrea Mariconti erforscht mit natürlichen Materialien die Geschichte der Kunst und ihre Wahrnehmungsinterferenzen und schafft Werke, die tiefgreifende existenzielle Themen reflektieren. Monica Mazzone bringt ihre „emotionale Geometrie“ auf die Bühne und bietet eine Vision, die Kunst mit der Wahrnehmung und Messung emotionaler Zustände verbindet. Schließlich präsentiert Silvia Negrini minimalistische Landschaften und Innenräume, die durch den begrenzten Einsatz von Elementen und Farben präzise Atmosphären ausdrücken.

Engagement für die Kulturförderung

Diese Veranstaltung ist nicht nur eine Kunstausstellung, sondern stellt auch das Engagement der Region Lombardei und der Isorropia Homegallery dar, junge Talente zu fördern und Kultur als Instrument für Wachstum und Inklusion zu verbreiten. Die Ausstellung ist Teil eines breiteren Kontexts der Aufwertung des kulturellen Erbes der Lombardei und bietet sich als Brücke zwischen den künstlerischen Traditionen der Region und der kulturellen Dynamik der Hauptstadt an.

Nützliche Informationen

„Intus 2024“ findet in der Delegation der Region Lombardei in Rom, Via del Gesù, 57, statt. Die Einweihung ist für den 22. Mai 2024 von 18.00 bis 21.00 Uhr geplant und die Ausstellung ist von Montag bis Montag für die Öffentlichkeit zugänglich Freitag, 10 bis 18 Uhr, bis 22. Januar 2025. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Für weitere Informationen und zur Anmeldung für den Besuch können Sie sich an die Rom-Delegation der Region Lombardei oder an die Isorropia Homegallery wenden.

PREV Caserta erwartet B, Troises Kandidatur wird gestärkt. Entscheidende Tage für den neuen Trainer
NEXT Carabinieri kontrolliert Lavello, eine Festnahme und mehrere Anzeigen wegen Drogen