Das Bonsai-Festival des Ferrara Off Theatre wird mit drei Veranstaltungen fortgesetzt

Das Bonsai-Festival des Ferrara Off Theatre wird mit drei Veranstaltungen fortgesetzt
Das Bonsai-Festival des Ferrara Off Theatre wird mit drei Veranstaltungen fortgesetzt

Das Bonsai-Festival wird mit drei Veranstaltungen fortgesetzt, angefangen bei den Stadtmauern von Ferrara bis hin zur Bühne des Ferrara Off-Theaters in der Viale Alfonso I d’Este 13 in Ferrara.

Der 18. Mai Das Bonsai Festival öffnet seine Türen zur Welt der Natur mit „Royal Jelly“, einer Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Natural History Museum zur Feier des Weltbienentags. Um 11 Uhr begrüßt Ferrara Off den Abschluss des entomologischen Spaziergangs unter den Mauern mit der Lesung einer brillanten und makabren Geschichte von Roald Dahl für Erwachsene und Kinder durch Giulio Costa.

Die Programmierung geht weiter DieL 19. Mai, immer morgens. Tatsächlich, Bonsai-Festival um 11 Umzug in den Palazzo Naselli Crispi, in Zusammenarbeit mit dem Consorzio di Bonifica Pianura di Ferrara, mit „Storie acquatiche“, Originaltexten, die vom Wasser inspiriert sind und für diesen Anlass von den Dramatikern Azzurra D’Agostino, Luca D’Arrigo, Margherita Mauro und Giulia Trivero geschaffen wurden , der von den Ferrara Off-Lehrern Carlo Bollani und Chiara Tessiore sowie den Schülern Paola Govoni und Gabriele La Gatta gespielt wird.

Immer Sonntag 19. Maiaber am Nachmittag kehrt das Festival nach Ferrara zurück, um das Publikum in die eindrucksvollen Logen einzutauchen, mit Valeria Bianchi, Aurora Buzzetti, Giulia De Canio, Francesco Capponi: ab 15.30 Uhr ein visuelles Theaterwerk, das aus magischen Boxen mit Mikroshows und interaktiven Spielen besteht, die jeweils von einem Zuschauer genossen werden können.

Neu für 2024 beim Bonsai Festival ist das zuständige Ticket. Um den Zugang für alle Menschen zu gewährleisten, wählt das Publikum aus verschiedenen Preisklassen das günstigste Eintrittsgeld.

Es steht jedem frei, sich entsprechend seiner Möglichkeiten einzubringen, denn das Theater braucht die Unterstützung der Zuschauer, vor allem aber deren Anwesenheit.

Das Programm of Bonsai wird nächste Woche mit einer umfangreichen Reihe von Veranstaltungen fortgesetzt, die unten aufgeführt sind. Für Informationen und Reservierungen [email protected], www.ferraraoff.it333 6282360.

Donnerstag 23. Mai um 21 Uhr im Ferrara Off-Theater in der Viale Alfonso I d’Este, 13 bringt Pietro Angelini „Einen ehrlichen und teilweisen Diskurs über die höchsten Systeme“ auf die Bühne. Der Autor erzählt seine Erfahrungen in der heutigen Arbeitswelt in einer medienübergreifenden Sprache und wird so selbst zum Symbol der aktuellen Gesellschaft.

„Hier wo wir uns treffen“ ist die Show von und mit Giulia Scotti und Andrea Pizzalis, die am Samstag aufgeführt wird 25. Mai In drei Schichten: 18 Uhr, 19.30 Uhr, 21 Uhr werden die Protagonisten versuchen, ihre Familienerinnerung durch Erinnerungsblitze und Fragmente zu rekonstruieren.

„Der vierbeinige Gorilla“, eine zusätzliche Bonsai-Show unter der Regie von Maria Chiara Montella und mit Alessandra Cocorullo und Marco Trotta, entdeckt die emilianische Theatertradition wieder, die im 19. Jahrhundert entstand, über die 70er Jahre bis in die Gegenwart reicht. Die Theatergeschichte über den „wilden Mann vom Po“ wird weiter inszeniert 26. Mai bei 18 Uhr in der Villa Imoletta, Via Comacchio 882, Quartesana.

Freitag 31. Maiin zwei Schichten bei 18.30 und 20 Uhr Am stimmungsvollen und ungewöhnlichen Ort des Torrione del Barco bringt Francesca Penninis CollettivO CineticO „OMUS Ask the Skin to Response“ auf die Bühne, eine Katharsis des Körpers, eine offene Wunde zwischen Antike und Moderne.

Aus dem Weg der Show „Benvenuto Umano“ entsteht ein zeitgenössisches Ritual in dem der Blick zum Komplizen einer Realität aus Gewicht und Fleisch wird. Ein Kampf, der zu einem ikonografischen Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit wird.

PREV Zwei Unfälle, vier tote Jungen – Il Tempo
NEXT RELIVE Playoff-Spiel 1 Cantù-Apu Udine 64-61: ENDGÜLTIGES ERGEBNIS