Wie viel kostet die Schulkantine in Brescia? Das Lombard-Ranking

Wie viel kostet die Schulkantine in Brescia? Das Lombard-Ranking
Wie viel kostet die Schulkantine in Brescia? Das Lombard-Ranking

Sicherlich sind die Ausgaben für die Schulspeisung ihrer Kinder für jede Familie ein Posten, der einen erheblichen Einfluss auf das monatliche Familienbudget hat. Vor allem aber handelt es sich um eine Ausgabe, mit der über Jahre hinweg gerechnet werden muss.

Das Lombardei-Ranking: Wie viel kostet die Schulkantine in Brescia?

Allerdings gibt es auch Unterschiede von Stadt zu Stadt, wie der Cittadinazattiva-Bericht hervorhebt, der die siebte Umfrage zu italienischen Schulmonaten veröffentlichte. Es zeigt sich, dass jede Familie durchschnittlich etwa 85 Euro pro Monat ausgibt, über 3 % mehr als im letzten Jahr. Die teuerste Region ist Basilikata (109 Euro pro Monat) ist am günstigsten Sardinien (61 Euro für die Kindheit, 65 Euro für die Grundschule). An der Quelle dieser Situation stellt sich natürlich die Frage, woher das kommt Lombardei und vor allem die Provinz Brescia.

Die Zahlen

Italiener geben durchschnittlich 4,20 Euro pro Tag für die Mahlzeiten ihrer Kinder in der Schule (Vorschule) und 4,26 Euro für die Grundschule aus. Wie bereits erwähnt, etwa 3 % mehr als im Vorjahr. Auf regionaler Ebene sind die Unterschiede jedoch sehr unterschiedlich: In Kalabrien ist ein Anstieg von über 26 % zu verzeichnen, während in Umbrien der deutlichste Rückgang bei etwa 9 % liegt.

Kosten für Schulkantinen

Auf der Ebene der einzelnen Provinzhauptstädte sind es die Familien in Barletta, die am wenigsten für eine einzelne Mahlzeit ausgeben (2 Euro sowohl für den Kindergarten als auch für die Grundschule), während sie in Turin mehr für den Kindergarten (6,60 Euro pro Mahlzeit) und für die Grundschule ausgeben in Livorno und Trapani (6,40 Euro).

Unter den Metropolen ist nur Rom mit einem Preis pro Mahlzeit für die „typische“ Familie von rund 2,32 Euro in beiden Schularten in der Rangliste der günstigsten Städte vertreten.

Das Lombard-Ranking

Betrachtet man das Ranking der Lombardei, so scheint die Stadt Mailand am günstigsten zu sein (seltsam, aber wahr!), während Bergamo am teuersten ist, sowohl was Kindergärten als auch Grundschulen betrifft.

Brescia liegt auf halbem Weg mit durchschnittlichen täglichen Essenskosten von 4,50 Euro und monatlichen Kosten von etwa 90 Euro, was zu jährlichen Ausgaben von 810 Euro pro Familie führt.

Kindergarten

MAHLZEITKOSTEN MONATLICH JÄHRLICH
Bergamo 5,50 € 110 € 990 €
Brescia 4,50 € 90 € 810 €
Wie 4,97 € 99 € 895 €
Cremona 5,00 € 100 € 900 €
Lecco 4,90 € 98 € 882 €
Lob 5,00 € 100 € 900 €
Mantua 4,71 € 94 € 848 €
Mailand 3,63 € 73 € 653 €
Monza 4,10 € 82 € 738 €
Pavia 5,00 € 100 € 900 €
Sondrio 5,19 € 104 € 934 €
Varese 5,00 € 100 € 900 €

Brescia-Kindergärten sind im Durchschnitt die sechstteuersten in der Rangliste. Die in Como sind etwas „billiger“, aber nichts ist vergleichbar mit den Ersparnissen in Monza, Brianza und Mailand, wo die Konkurrenz den einzigen Durchschnittspreis unter 4 Euro pro Mahlzeit anbietet.

Grundschule

Die Rangfolge (und auch die Einzelwerte) ist für die Grundschulen in Brescia vollkommen identisch. Noch günstiger sind Monza und Brianza und Mailand.

MAHLZEITKOSTEN MONATLICH JÄHRLICH
Bergamo 5,50 € 110 € 990 €
Brescia 4,50 € 90 € 810 €
Wie 4,97 € 99 € 895 €
Cremona 5,00 € 100 € 900 €
Lecco 4,90 € 98 € 882 €
Lob 5,00 € 100 € 900 €
Mantua 4,71 € 94 € 848 €
Mailand 3,63 € 73 € 653 €
Monza 4,10 € 82 € 738 €
Pavia 5,00 € 100 € 900 €
Sondrio 5,19 € 104 € 934 €
Varese 5,00 € 100 € 900 €
Durchschnitt 4,79 € 96 € 864 €

GEHT WEITER: Wie viel kostet eine Schulkantine: Preise in allen Städten Italiens

PREV Florenz, Besuche im ehemaligen Fiat-Wärmekraftwerk in Novoli
NEXT WAHRSCHEINLICHE AUFSTELLUNGEN DER SERIE A – Die Verantwortlichen von Atalanta-Turin und Napoli-Lecce: Verletzung von Milinkovic-Savic, Juric wirft Gemello ins Tor