FRÜHLING – Für Catania gibt es nichts zu tun, Ancona feiert den Aufstieg. Russo: „So eine Enttäuschung, aber die Jungs haben wirklich alles gegeben“

FRÜHLING – Für Catania gibt es nichts zu tun, Ancona feiert den Aufstieg. Russo: „So eine Enttäuschung, aber die Jungs haben wirklich alles gegeben“
FRÜHLING – Für Catania gibt es nichts zu tun, Ancona feiert den Aufstieg. Russo: „So eine Enttäuschung, aber die Jungs haben wirklich alles gegeben“

Foto Catania FC

PRESSEHINWEIS CATANIA FOOTBALL CLUB

Eine bemerkenswerte Leistung in Bezug auf Qualität und Charakter reicht der U19 von Catania nicht aus: Das Rückspiel des Playoff-B-Finales des Primavera 4-Turniers endet mit 0:0 und Ancona feiert somit den Aufstieg in die Primavera 3. Pappalardo und seine Teamkollegen , das größte Bedauern ist das nicht anerkannte Tor von Lorenzo Russo im Finale.

Der Leiter des Rossazzurri-Jugendbereichs, Orazio Russo, bemerkt: „Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen, die zweite Halbzeit verlief trotz einiger Konter einseitig; Ich denke, ich kann sagen, dass der Erfolg für unsere Jungs die richtige Belohnung gewesen wäre. Die Enttäuschung ist groß, vor allem nachdem wir die Gruppe dominiert haben, aber das hält uns nicht davon ab, dem Verein dafür zu danken, dass er uns in die Lage versetzt hat, eine Saison des Wachstums und der Entwicklung zu erleben. Ich denke, es ist richtig, Herrn Biagianti, dem Personal und allen U19-Spielern, die wirklich ihr Bestes gegeben haben, großen und herzlichen Applaus auszusprechen: Der bittere Nachwort macht die außergewöhnlichen Ergebnisse nicht zunichte.“

Primavera 4-Meisterschaft 2023/24 – Playoff – Finale B – Rückspiel, Samstag, 25. Mai – Nesima
Catania-Ancona 0-0

Catania: 1 Torrisi; 2 Pappalardo (K), 3 Di Stefano, 4 Forti, 5 Gulli, 6 Patalano (31. 20 Russo), 7 Privitera, 8 Di Pietro (VK), 9 Corallo, 10 Maugeri (10. 15 Allegra), 11 D’Emilio (20. St. 17 Montanaro). Verfügbar: 12 D’Asero, 22 Torrisi; 13 Giannetto, 14 Indelicato, 16 Arena, 18 Paradiso, 19 Nastasi, 21 Pelleriti, 23 Bonaccorso, 24 Coriolano, 25 Cristaldi, 26 Parco. Trainer: Biagianti.

Ancona: 1 Pierandrei; 2 Bugari, 3 Marchegiani, 4 Paglialunga, 5 Bruzzechesse (K), 6 Rosolani, 7 Wade, 8 Mazzoni, 9 Amico (35. Platz 17 Atzori), 10 Useini, 11 Ogiesoba (27. Platz 15 Bambozzi). Verfügbar: 12 Braghetti; 13 Galeotti, 14 Grassi, 16 Girolimini, 22 Perri. Trainer: Tumiatti.

Erholungszeiten: M. 1′: M. 6′.

Gebucht: Paglialunga, Useini (A); Patalano, Privitera (C).

Schiedsrichter: Gabriele Sacchi (Macerata).
Assistenten: Manfredi Scribani (Agrigento) und Davide Di Dio (Caltanissetta).
Vierter Offizieller: Mauro Gangi (Enna).

***KLICKEN SIE HIER um unsere Facebook-Seite zu liken***

PREV Cosenza, Tutino erlöst – Il Quotidiano del Sud
NEXT Fabio Treves im Maga Museum in Gallarate für „Summer at HIC MAGA MAJNO“