Das Fest der Wunder endet morgen mit Madonna und Andacht

Kunst, Musik, Glaube und Kultur kommen zusammen «Fest der Wunder». Der Beginn erfolgte am Freitagabend von der Kirche San Francesco aus mit dem Rosenkranzgebet und der Prozession zum ersten städtischen Heiligtum von Brescia. Gestern Morgen geführte Besichtigungen der Wallfahrtskirche, der Stiftskirche der Heiligen Nazaro und Celso, San Carlo, Sant’Agata und San Zeno all’Arco.

Stattdessen wartet man heute Abend auf die „Nacht der Wunder“: Um 20.45 Uhr findet in San Nazaro die Konferenz zur Restaurierung des Gemälde von Moretto „Krönung der Jungfrau mit den Heiligen Michael, Josef, Franziskus und Nikolaus“ mit Davide Dotti und Antonio Zaccaria und dem Konzert für Trompete, Schlagzeug und Orgel; dann um 21.45 Uhr in der Kirche der Wunder feierliches Konzert unter der Leitung von Bach Concert Brescia und Beginn der Arbeit der Madonna, der einzigen Veranstaltung in Italien, die mit der traditionellen Trockenfärbung von Zeichnungen mit sakralen Themen auf dem Asphalt fortgesetzt wird.

Messe morgen um 10 Uhr komplett mit einer Prozession der Madonna-Statue vom Corso Matteotti zum Corso Martiri, während um 16 Uhr das Konzert „Feierliche Messe von Santa Cecilia“ stattfindet in Sant’Agata mit dem Chor und Streichensemble Città di Brescia, zum Gedenken an den fünfzigsten Jahrestag des Massakers auf der Piazza Loggia. Dann um 19 Uhr die Madonna-Preisverleihung vor dem Heiligtum. Corso Martiri della Libertà bleibt den ganzen Tag geschlossen.

PREV Sushi, das einzige Restaurant in Como im renommierten Gambero Rosso Guide
NEXT Abel Balbo spielte als Junge Mittelfeldspieler. Ein Scudetto mit Roma, Pokale in Parma