Er prallt gegen geparkte Autos und Straßenlaternen und flüchtet: aufgespürt

LADISPOLI – Er verbreitete nachts Panik, indem er geparkte Autos anfuhr und Strommasten umriss. Dann fuhr der Fahrer eines „Piraten“-Lastwagens schnell davon und hinterließ eine lange Schadensspur. Und heute Morgen war das Erwachen sehr bitter für die Besitzer der Autos, die zur Polizeistation gingen, um zu melden, was passiert war. Militärangehörige, koordiniert vom Kommandanten Umberto Polizzi, haben sich bereits auf die Spur des Fahrers des schweren Fahrzeugs gemacht, der auch dank der Videoüberwachungssysteme bereits aufgespürt und gemeldet wurde. Es bleibt abzuwarten, ob er während der Fahrt betrunken war oder ob es sich lediglich um Fehlmanöver im Stadtteil Caere Vetus handelte. Bewohner wurden durch den Lärm aus den Betten geworfen. Ersten Rekonstruktionen zufolge soll der Mann auf der Brücke der Via Roma aufs Gaspedal getreten sein, zwischen Via Nettuno und Via Torre Perla weitergefahren sein und dann über Roma in Richtung der Naturoase und dann in Richtung Via Fontana Morella und Campo di Mare weitergefahren sein .

Während der Fahrt traf und beschädigte der Lkw mehrere entlang der Straße geparkte Autos, riss Strommasten um und richtete weiteren Schaden an privatem und öffentlichem Eigentum an. Schon heute herrscht ein reges Kommen und Gehen zu örtlichen Werkstätten, um den Schaden zu beheben, den der LKW-Fahrer bezahlen muss.

©ALLE RECHTE VORBEHALTEN

NEXT Heute Gewitter und sonnige Phasen, Dienstag, 2. teilweise bewölkt, Mittwoch, 3. Gewitter und heitere Phasen » ILMETEO.it