Was für ein Roller, erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Was für ein Roller, erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis
Was für ein Roller, erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Unter den großen Rollern gibt es eine Legende wie den X-Max, der immer mehr Anhänger findet. Aber jetzt gibt es einen (Italiener), der versucht, ihn auf seinem eigenen Boden herauszufordern.

Eines der beliebtesten Segmente in Italien für diejenigen, die zwei Räder lieben, ist das von Roller. Eine Kategorie, zu der das bahnbrechende Modell sicherlich gehört Yamaha X-Max. Als es um die Jahrtausendwende auf den Markt kam, war es ein Schock, denn es vereinte den Spaß am Motorradfahren mit dem Handling eines Rollers. Und seitdem haben sich alle Marken entschlossen, diese Herausforderung anzunehmen, mit mehr oder weniger Erfolg.

Ein neuer Konkurrent für den X-Max (Morbidelli) – motomondiale.it

Zu den neuesten Kreationen gehört ein 100 % italienischer Roller, der in puncto Fahrspaß und Formen an das legendäre japanische Vorbild erinnert, in gewisser Weise aber auch durch einen deutlich sportlicheren und modernen Charakter auffällt. Lass uns reden über MBP SC300.

Scooter, da ist die Herausforderung beim X-Max

Das Akronym ist nichts anderes als das Akronym von Motorrad-Bologna-Leidenschaftund wurde von der historischen Marke übernommen Morbidelli, das zur Keeway-Gruppe gehört. Und der SC300 ist ein Midi-Scooter, der sich problemlos durch den Stadtverkehr bewegen oder lange Strecken mit maximalem Komfort zurücklegen lässt. Kurz gesagt, ein Allrounder.

Ästhetisch ist es wirklich ein Hingucker, mit einem ausgesprochen szenografischen Vorderteil, in dem u. a LED-Scheinwerferbaugruppe, die ein X bildet und macht den Look dieses Rollers ausgesprochen gemein und modern. Trotz der sportlichen Ausstrahlung dieses MBP, der über ein ausgeprägtes Abschlussteil und ein umgekehrtes V-förmiges LED-Rücklichtbündel verfügt, verfügt er auch über eine deutlich nach oben gerichtete Windschutzscheibe.

Hier ist der MBP SC300 (Morbidelli) – motomondiale.it

Das Herzstück dieses SC300 ist ein Flüssigkeitsgekühlter 4-Takt-Einzylinder mit 278 cm³ Hubraum Mit einer Leistung von 25,8 PS bei 8.250 U/min und einem Drehmoment von 24,5 Nm bei 7.000 U/min ist er ausgesprochen spritzig unterwegs für alle, die einen ebenen Ausgangspunkt suchen. Auch das Fahrwerk ist hervorragend, mit KYB-Federung, Teleskopgabel und Stoßdämpferpaar mit 90 und 65 mm Federweg und in 7 Positionen verstellbar. Auch die Felgen sind wunderschön, 13 Zoll Aluminium mit 110/70er und 130/70er Reifen. Interessant ist auch die Sitzhöhe, die bei 790 mm liegt, wodurch man ihn auch auf der Straße problemlos „dominieren“ kann. Und dann jede Menge Technik, wie zum Beispiel der 5-Zoll-TFT-LCD-Bildschirm, das Keyless-System und hintergrundbeleuchtete Blöcke. Alles zu einem Preis von 3.990 Euro. Nicht schlecht für einen Roller, der den X-Max herausfordert.

PREV ATP Eastbourne, Lucky Loser Hussey schickt Navone raus. Auch KO Norrie und Zhang
NEXT Tennis Tracker: Cobolli und Sonego kommen in Eastbourne voran, Darderi auf Mallorca