„Ich hatte keine Pace, die letzte Runde war nicht die Pole Position“

Oscar Piastri

Oscar Piastri – Foto Eric Alonso/DPPI/IPA Sport 2

Oskar Platten hat die Qualifikationen abgeschlossen Großer Preis von Spanien auf dem zehnten Platz, zusammen mit Lando Norris – seinem Teamkollegen – der die Pole-Position erreichte. Im Gespräch mit PlanetF1.com kommentiert die australische Nummer 81 seine Leistung: „Es war nicht großartig. Sicherlich wäre die letzte Runde nicht die Pole-Position gewesen. Ich habe nicht das Gefühl, eine so großartige Leistung weggeworfen zu haben. Ehrlich gesagt denke ich, dass es bestenfalls P7 oder P8 gewesen wäre. Ich habe also nicht das Gefühl, dass ich einen Fehler gemacht habe, der ein großartiges Ergebnis zunichte gemacht hat. Mir fehlte einfach das Tempo, was natürlich nicht ideal ist. Aber ich muss nur herausfinden, warum das so war. Das ganze Wochenende über war es nicht ganz natürlich. In den letzten vier oder fünf Rennen konnte ich mich vom ersten Training an mit dem Auto wohlfühlen und von da an immer weiter pushen Dieses Wochenende ist es einfach nicht passiert. Heute gab es aus irgendeinem Grund einfach kein Gefühl.“. Zu den Verbesserungen am Auto: „Da wir die Updates durchgeführt haben, die Hälfte davon in Miami und dann das ganze Set in Imola, Es war wirklich schön zu fahren und insbesondere in Imola habe ich mich von der ersten Runde an sehr, sehr wohl gefühlt und das Auto hat sich seitdem nicht verändert. Dieses Wochenende war, aus welchen Gründen auch immer, schwieriger, es hat also nichts mit noch nicht aktivierten Updates zu tun.

PREV Cofidis kündigte die Verlängerung von Stanislaw Aniolkowski und Milan Fretin bis Ende 2027 an
NEXT Audi, hier erfahren Sie, wer der Lieferant von E-Kraftstoff und Schmierstoffen sein wird