Zwei Neapolitaner wurden unterwegs festgenommen

Zwei Neapolitaner wurden unterwegs festgenommen
Zwei Neapolitaner wurden unterwegs festgenommen

Ein Banküberfall im vollen Kinostil mit Geiselnahme von fünf Angestellten und drei Kunden in Rimini, dessen Protagonisten drei Kriminelle, zwei Neapolitaner im Alter von 63 und 28 Jahren und ein 66-Jähriger aus Turin waren.

Banküberfall in Rimini, Szenen aus Filmen

Nach Angaben der Polizei gingen die Räuber mit teilweise verzerrten Gesichtern und mit Messern bewaffnet gegen 12 Uhr in der Filiale der Bank San Geminiano e San Prospero in der Via Circonvallazione Occidentale in Rimini zum Einsatz. Sie drohten den Anwesenden, die Kassierer zur Herausgabe des Bargeldes zu zwingen. Unzufrieden warteten sie jedoch darauf, dass der Safe rechtzeitig geöffnet wurde, und genau diese Aktion verriet sie, da es den Mitarbeitern in der Zwischenzeit gelang, den Alarm auszulösen und die Polizei eintreffen zu lassen.

Nach Razzia der Polizei verhaftet

Das Militär umzingelte die Filiale und zwang die Räuber zur Kapitulation. Die Polizei drang daher mit den Kriminellen in die Anstalt ein, übergab spontan die Messer und wurde festgenommen. Nach einer ersten Rekonstruktion des Sachverhalts kamen die Banditen in einem Mietwagen in Rimini an, der später von der Polizei gefunden wurde.

PREV House of the Dragon 2, welcher Teil von Fire and Blood wird angepasst?
NEXT » Zweites Gold in Folge für UniTe Cus bei den National University Championships