Forex, Dollar stabil nach Verlusten aufgrund schwacher Beschäftigungsdaten, Pfund steigt von Reuters

LONDON/SINGAPUR (Reuters) – Der Dollar blieb stabil, nachdem er über Nacht an Boden verloren hatte, da US-Daten weitere Anzeichen einer Abkühlung am Arbeitsmarkt zeigten, während das Pfund leicht zulegte, nachdem Daten zeigten, dass die britische Wirtschaft im ersten Quartal die Erwartungen übertraf.

Um die italienische Marke von 10,55 steigt der Dollar gegenüber dem Yen um 0,15 % auf 155,72 Yen, scheint aber das gestrige Hoch von 155,95 nicht mehr erreichen zu können. Der Euro veränderte sich mit 1,0779 Dollar allerdings kaum.

Der Dollarindex blieb praktisch unverändert bei 105,249, nachdem er gestern um 0,3 % gefallen war.

Das Pfund stieg um 0,1 % auf 1,2533 $, nachdem es vor Veröffentlichung der Daten bei 1,2516 $ gehandelt wurde. Gestern fiel er auf ein Zweiwochentief, nachdem die Bank of England die Zinsen stabil gehalten hatte, was die Möglichkeit einer Senkung im Sommer signalisierte.

Der Yen dürfte im Laufe der Woche etwa 1,7 % gegenüber dem Dollar verlieren, da Händler weiterhin die Entschlossenheit der japanischen Behörden testen, die Währung zu unterstützen.

(Übersetzt von Laura Contemori, Redaktion Antonella Cinelli)

PREV Motorradfahrer landet im Kanal, nachdem er mit einem flüchtenden Auto zusammengestoßen ist
NEXT Kätzchen im Motor, die Feuerwehrleute treffen ein