Russland, Nacht voller Feuer und Terror in einem Hostel: Mindestens 8 Menschen starben bei einem Brand

Russland – Schrecklicher Brand in der Nähe von Moskau: In einem Hostel in Istrien brach ein Brand aus, bei dem mindestens 8 Menschen ums Leben kamen. Zu den dramatischen Opferzahlen in den nationalen Medien zählt auch eine verletzte Person, wie die „Moscow Times“ unter Berufung auf die örtlichen Rettungsdienste berichtet. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war das Gebäude von einem 23-jährigen Jungen gemietet worden, der es wiederum an Einwanderer untervermietete. Die Flammen brachen um 4 Uhr morgens aus, erfassten das Gebäude und ließen den Opfern kein Entkommen mehr. Die Arbeit der Feuerwehrleute war ununterbrochen und sie kamen erst nach fünf Stunden erschöpfender Einsätze zum Löschen des Feuers. Auch medizinische Rettungsdienste waren vor Ort, konnten jedoch nichts für den Verstorbenen tun. Der verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft schloss aus, dass der Brand durch ein Gasleck ausgebrochen sei.

Vorheriger ArtikelAbschied von Billigflügen: „Sie werden 2030 verschwinden.“ Es ist alles die „Schuld“ des Klimawandels

Redaktion

Im Jahr 2022 gegründete digitale Zeitung mit dem Ziel, dem Gebiet „Eine Stimme jenseits der Nachrichten“ zu bieten. Es entstand aus dem Bedürfnis einer Gruppe von Journalisten und Kommunikationsexperten, einen zuverlässigen, säkularen und unabhängigen Informationskanal zu schaffen, der Bürgern, Unternehmen, Arbeitnehmern, Studenten … eine Stimme gibt.

PREV In welchem ​​Stadium befinden sich die Ermittlungen in Ligurien?
NEXT Rugby, alle im Fattori am Tag der Feier