„Best Practices, Forschung und Information, erfolgreiche Waffen“ KLICKEN SIE FÜR DAS VIDEO

„Best Practices, Forschung und Information, erfolgreiche Waffen“ KLICKEN SIE FÜR DAS VIDEO
„Best Practices, Forschung und Information, erfolgreiche Waffen“ KLICKEN SIE FÜR DAS VIDEO

Die Leistungsfähigkeit des italienischen Spenden- und Transplantationssystems weiter stärken. Das ist das Ziel des neuen Generaldirektor des Giuseppe Feltrin National Transplant Center.

Es gibt viele Strategien, die der neue Direktor in den nächsten fünf Jahren seines Mandats umsetzen möchte, wobei der Schwerpunkt auf Forschung, Informationen zur Entscheidungsfindung in Bezug auf Spenden und mehr liegt.

„Steigern Sie die Leistung derjenigen, denen es bereits gut geht, weiter, arbeiten Sie aber vor allem in Situationen, in denen es noch ausreichend Spielraum für Verbesserungen gibt.“ Die Idee besteht darin, bewährte Verfahren zu sammeln und zu versuchen, sie auf die Regionen zu übertragen, die Unterstützung benötigen. Tatsächlich möchten wir eine reisende Task Force einrichten, die in die einzelnen Regionen geht, um die durchzuführenden Maßnahmen entsprechend den Bedürfnissen des Territoriums zu unterstützen und zu personalisieren. Feltrin erklärt gegenüber SiciliaMedica.it -. SIch bin hier in Palermo, um die Unternehmensrealität kennenzulernen und mich mit Fachleuten und regionalen Institutionen auszutauschen, und ich freue mich, hier in Sizilien eine sich schnell entwickelnde Realität gefunden zu haben.“

Feltrin bezüglich der Zukunft ansehen Forschung so lange wie “Über achttausend Patienten warten auf ein Organ und sind vom Sterben bedroht. Heutzutage gibt es viele neue Möglichkeiten mit Maschinen und Therapien, um gespendete Organe aufzubereiten. Was es betrifft Xenotransplantation Es ist keine Chance für heute, sondern für morgen, und es ist ein Weg, den es zu verfolgen gilt.“

Auch bei der Verwendung tierischer Organe, die Patienten transplantiert werden (Xenotransplantationen), ergibt sich ein Problem aus ethischer Sicht auch mit einer EU-Richtlinie, die darauf abzielt, „alternative Methoden” zu Tierversuchen. Darauf hat der Regisseur hingewiesen „Es besteht die Notwendigkeit eines Vergleichs, aber dieser zeigt deutlich, wie sehr wir uns auf Spenden konzentrieren müssen.“ CWas heute den Unterschied macht, ist die Spende von Mensch zu Mensch und das muss uns allen bewusst sein.“

Lesen Sie auch

Organspende, Battaglia: „Sizilien erlebt eine neue Ära, das Ergebnis umfassender Arbeit“

PREV Alfa, Mango und Fedez unter den Gästen des 105. Sommerfestivals: Konzert am 28. Juni auf der Piazza della Vittoria
NEXT Was für ein Spektakel der Gianni Ravera Award ist. Viele Musikstars auf der Bühne