Torwarttrainer für Amateure und Jugendbereiche: Viele sind zwischen Abruzzen und Molise aufgestiegen

Torwarttrainer für Amateure und Jugendbereiche: Viele sind zwischen Abruzzen und Molise aufgestiegen
Torwarttrainer für Amateure und Jugendbereiche: Viele sind zwischen Abruzzen und Molise aufgestiegen

Auf dem Gebiet mit jahrelanger Erfahrung, aber vor allem mit Titeln. Nicht nur der in den letzten Monaten in Vasto durchgeführte Coaching-Kurs, aber vom 15. April bis 4. Mai in Termolifand der Lehrgang zur Qualifikation „Torwarttrainer für den Amateur- und Jugendbereich“ statt.

Insgesamt 36 Stunden verteilt auf neun Unterrichtsstunden, an denen 42 angehende Trainer teilnahmen, gefolgt von führenden Persönlichkeiten. Angefangen beim Kursleiter, Roberto Barrea aus Campobasso (ehemaliger Athletiktrainer von Vastese und in dieser Saison bei Campobasso) begleitet von FIGC-Lehrer Christian Ferrante zusammen mit den Mitarbeitern Fausto Cannavacciuolo und Marco Maestripieri.

Am Samstag, 4. Mai, erfolgt der letzte und entscheidende Schritt des Kurses, die Abschlussprüfung mit Präsentation eines Aufsatzes durch jeden Teilnehmer. Prüfung mit Bravour bestanden, unter anderem auch von: Amedeo Nanni, Andrea Garibaldi, Pierluigi Sallese, Romolo Cimini Pietro D’Amico, Francesco Galante, Nicola Marinucci, Piera Nardulli, Mirko Basile und Vittorio Speranza.

Ein neuntägiges vollständiges Eintauchen Dabei hatten die neuen Torwarttrainer die Gelegenheit, ihr Wissen zu verbessern, neue Freunde zu finden und ihre Qualifikation mit Leistung zu erwerben.

PREV Wettbewerb „Città di Pesaro“, erster Preis an das Orchester der Oberschule Mariotti und an den Solisten Corazzol
NEXT M.Orlando: „Keuchen nicht weit von Bergamo“