Hier ist die neue Website

Der Bezirk Forlì – bestehend aus 15 Gemeinden mit Forlì an der Spitze – landet im Internet mit einer komplett erneuerten Website: „Turismo Forlivese“, wie es die regionale Referenzgesetzgebung vorschreibt, die das regionale Touristeninformationssystem regelt und dies zur Verfügung stellt Auf Basis dieses Systems agieren auf lokaler Ebene die sogenannten „Lokalredaktionen“. Der Standort fördert und wertet das Gebiet des Bezirks Forlì aus touristischer Sicht im Hinblick auf ein Netzwerksystem auf, das die 15 Gemeinden mit ihren IATs und die Region Emilia Romagna einbezieht.

Das grafische Design von „Turismo Forlivese“ wurde durch ein attraktives Design komplett erneuert, das auf einfache und schnelle Benutzerfreundlichkeit reagiert und sich an mobile Geräte anpassen lässt, um die Inhalte korrekt anzuzeigen. Von der Homepage aus gelangt man zu den Hauptabschnitten (Standorte, Reiserouten, Gastfreundschaft und Veranstaltungen), in denen die Besonderheiten und Stärken der einzelnen Gemeinden hervorgehoben werden. Um den Ort attraktiver zu machen, wurde eine Fotokampagne durchgeführt, die darauf abzielte, den Reichtum und die Authentizität der Orte wiederherzustellen und die touristischen Routen, die das Viertel durchqueren, zu kennzeichnen.

Außerdem wurde das Bezirkslogo (vom lokalen Redaktionsteam) entworfen und erstellt, das an die für die Website gewählten Farben erinnert und zum Zweck einer effektiven und koordinierten Werbung auf allen Kommunikationskanälen reproduziert wird. Die Website kann auch über die folgenden Kanäle erreicht werden: https://turismoforlivese.it/ Regionalportal des Tourismus der Emilia Romagna – https://emiliaromagnaturismo.it/it

PREV Vor 25 Jahren erfolgte Pistoieses letzter Aufstieg in die Serie B
NEXT Zwei Tage im Zeichen der LGBTQIA+-Kultur im Bisceglie Castle – BisceglieLive.it