Inter endete mit einem Unentschieden, 2:2 bei Verona La Nuova Sardegna

VERONA (ITALPRESS) – Inter beendete seine Meisterschaft mit einem 2:2-Unentschieden auf dem Platz eines hervorragenden Veronas und gewann damit seinen 20. Scudetto, den des zweiten Stars. Für die Nerazzurri war das Spiel gegen Bentegodi jedoch ein Spiel, das in der Geschichte bleiben wird, wenn man bedenkt, dass es das erste unter der Leitung von Oaktree war, dem neuen Besitzer nach Steven Zhang. Das Spiel bricht in der 10. Minute aus der Pattsituation, als Inzaghis Team direkt in Führung liegt und Arnautovic einen Pass von Bisseck verwerten kann. Es vergehen nur sechs Runden und Baronis Gelb-Blau finden ein Match mit Noslin: Suslov legt für den Niederländer vor, der vor Audero keine Fehler macht. Der große Protagonist des Spiels wird dann Perilli, der extreme Verteidiger der Scala-Mannschaft, der: Zuerst in der 19. Minute gegen Thuram pariert und dann in der 32. Minute einen Kopfball von Frattesi aus kurzer Distanz wiederholt. Es sind die Interventionen des Verona-Torhüters, die den Gastgebern Mut machen und in der 37. Minute sogar in Führung gehen: Barella lässt sich einen blutigen Ball von Serdar stehlen, der Noslin bedient, der Angreifer lässt sich vom Tor nicht locken und bedient Suslov knapp im Strafraum Der koordiniert den Ball und passiert mit dem linken Fuß Audero mit einem abgewinkelten Flachschuss. Inter reagierte und holte sich in der Nachspielzeit mit dem gewohnten Arnautovic den Ausgleich zurück, ein persönlicher Doppelpack für ihn, der einen Pass von Frattesi bestmöglich ausnutzte. In der zweiten Halbzeit blieben die Nerazzurri hartnäckig, mussten sich aber erneut Perilli stellen, der Sanchez und Carlos Augusto ablehnte. Zu einem Wirbelsturm an Veränderungen gehörte auch das Debüt von Inters drittem Torhüter Di Gennaro im Alter von 30 Jahren in der Serie A. Von da an wenig bis gar nichts, bis auf ein paar weitere Interventionen von Perilli. Die Oaktree-Ära beginnt mit einem Für Verona ein weiteres wichtiges Zeichen für Wachstum und Perspektive, mit vielen jungen Menschen mit gesicherter Zukunft.
– Fotobild –
(ITALPRESS).

PREV „Lasst uns online gehen“, endet das Csi-Teramo-Projekt – News
NEXT Abel Balbo spielte als Junge Mittelfeldspieler. Ein Scudetto mit Roma, Pokale in Parma