Corigliano-Rossano präsentiert das neue Bibliothekssystem

Es wurde dem vorgelegt Bürgerbibliothek „F. Pometti“ das neue Stadtbibliothekssystem, dessen Verordnung kürzlich vom Gemeinderat der Stadt Corigliano-Rossano genehmigt wurde. Während des Treffens sprachen wir über das aufgerufene Projekt „Projekt zur Erweiterung und Förderung der Pometti-Bibliothek“ Renovierung der F. Pometti-Bibliothek, betroffen von regionaler Finanzierung 60.000 Euro nicht rückzahlbar mit Por Calabria Fesr-Fse-Mitteln 2014–2020 Achse 6 – Aktion 6.8.3 Maßnahmen zur Unterstützung öffentlicher Bekanntmachungen für Bibliotheken und öffentliche historische Archive 2023.

Darüber hinaus wurden die neuen Bestimmungen des städtischen Bibliothekssystems vorgestellt, das aus der Bibliothek „Francesco Pometti“, der Bibliothek „Giorgio Leone“ von Rossano und der Kinderbibliothek „Carmine De Luca“ von Corigliano Scalo besteht Auch der neue digitale Bibliotheksservice wurde vorgestellt.

Das heißt, der Dienst Medialibraryoline (MLOL), eine digitale Ausleihplattform mit der größten Inhaltssammlung aller italienischen Bibliotheken, über die man kostenlos auf E-Books der großen italienischen Verlage sowie an nationalen und internationalen Zeitungskiosken zugreifen kann.

Der Service richtet sich an Mitglieder städtischer Bibliotheken und richtet sich nach folgenden Methoden:

  1. Anmeldung – wenden Sie sich an die Bibliotheken;
  2. Der Zugangsbenutzername und das Passwort werden per E-Mail mitgeteilt.
  3. Laden Sie die folgenden Apps auf Ihr Telefon/Smartphone/Tablet herunter:
  • PressReader (Kiosk)
  • Mlol Ebook Reader (Ebook)
  1. Der erste Zugriff auf den Zeitungskiosk erfolgt über die Website: https://www.medialibrary.it/home/index.aspx, wo Sie sich registrieren müssen, indem Sie die Stelle „Gemeinde Corigliano-Rossano“ auswählen und die per E-Mail erhaltenen Anmeldeinformationen eingeben ( anmelden);
  2. Für den ersten Zugriff auf das E-Book benötigen Sie den App-Code, den Ihnen die Bibliothek zur Verfügung stellt und der auch im Bereich „Konto – Meine Daten“ der Website zu finden ist. Der App-Code muss beim ersten Zugriff auf das E-Book von Ihrem Telefon/Smartphone/Tablet eingegeben werden.

Auf der neuen Website der Pometti-Bibliothek stehen auch neue Dienste für die über 6000 Ausländer zur Verfügung, die in Corigliano-Rossano leben und nun Zeitungen in ihrer Sprache lesen können. Es handelt sich um einen integrativen Dienst wie das gesamte Projekt, der mit der wertvollen Unterstützung einiger Verbände entwickelt wurde und es uns stets ermöglicht, auf die Bedürfnisse einer ständig wachsenden und sich verändernden Stadt und der Menschen im öffentlichen Dienst zu reagieren.

Dank Neuerwerbungen kann sich Pometti heute rühmen, weit über 4000 weitere Bücher verfügbar aller Nutzer von Corigliano-Rossano, verliehen von Cepell, dem Zentrum für Bücher und Lesen, mit dem Titel „Stadt, die liest“, verliehen für alle Initiativen und Verbesserungen des Stadtbibliothekssystems.

Ein Projekt, das von Pometti, das ebenfalls auf der Neufunktionalisierung der Räume basiert, da die gesamte Einrichtung verbessert wurde, um sowohl die Ausleihe als auch die Beratung gastfreundlicher und einfacher zu machen, nicht nur digital, sondern auch durch die Erweiterung der technologischen Ausstattung vor Ort. Zu den neuen Büchern gehören auch Publikationen in Blindenschrift und zur kognitiven Diversität.

Es wurde ein Treffpunkt für Schulen geschaffen, an denen Laboraktivitäten durchgeführt werden können, für Jung und Alt, für diejenigen, die das Lesen lieben, und für die Sensibilisierung für die Kultur und die Begegnung verschiedener Kulturen in Corigliano-Rossano, das sich heute rühmen kann wachsendes Bibliothekssystem.

An der Präsentation nahmen der Kulturstadtrat, Alessia Alboresider Leiter der Programmierabteilung, Giovanni Soda, der offizielle Programmierabteilung, Giuseppe De Caro, und der Manager des „F. Pometti“, Angela Lo Prete.

Lesen Sie weiter auf StrettoWeb

PREV LIVE MN – Primavera, Lazio-Mailand (0-1): Bartesaghi bringt Milan in Führung!
NEXT Die Bürgermeisterkandidaten unterzeichnen eine historische Vereinbarung, um in das Wohlergehen und das Wohlergehen der Bürger zu investieren