UCI Track Champions League 2024, der Kalender des Leichtathletik-Events wurde enthüllt

Die fünf Runden des UCI Track Champions League 2024. Es wird drei verschiedene Velodrome geben, auf denen diese fünf Wochenenden spannende Bahnradrennen stattfinden werden. Die vierte Ausgabe dieser Serie, organisiert von Unione Ciclistica Internazionale mit Warner Bros. Discovery, startet am Samstag, 23. November, auf dem französischen Velodrom von Saint-Quentin-en-Yvelines Die zweite und dritte Runde finden am Freitag, den 29. und Samstag, den 30. November statt Apeldoorn, in den Niederlanden. Anschließend geht es für uns am Freitag, den 6. Dezember, zur vierten Runde nach Großbritannien, die im Velodrom von ausgetragen wird Londonsowie das große Finale am Samstag, den 7. Dezember.

„Die UCI Track Champions League gibt es seit drei Jahren ist zu einem unverzichtbaren Ereignis im internationalen Kalender geworden – sagte der UCI-Präsident David Lappartient – Dieses Jahr erleben wir eine neue Dimension mit der Hinzufügung des prestigeträchtigen Standorts Apeldoorn, der zwei Runden ausrichten wird, und auch der Rückkehr von Saint-Quentin-en-Yvelines, nur drei Monate nach den olympischen Kämpfen, die dort stattfinden werden Velodrom. Schließlich wissen wir aus Erfahrung, dass ichDas große Finale im Lee Valley VeloPark in London wird einen energiegeladenen Wettbewerb zum Leben erwecken mit den Pistards, die alles für die Gesamtwertung geben werden. Wir haben alle Zutaten für eine weitere unglaubliche Ausgabe der UCI Track Champions League!“

UCI Track Champions League-Kalender 2024

  • Erste Runde: Samstag, 23. November, Saint-Quentin-en-Yvelines (Frankreich)
  • Zweite Runde: Freitag, 29. November, Apeldoorn (Niederlande)
  • Dritte Runde: Samstag, 30. November, Apeldoorn (Niederlande)
  • Vierte Runde: Freitag, 6. Dezember, London (Großbritannien)
  • Großes Finale: Samstag, 7. Dezember, London (Großbritannien)

Folgen Sie uns

Google Nachrichten

Flipboard

PREV Davis Cup, Volandri formalisiert den Kader für Bologna
NEXT Serie B – Virtus Roma 1960, Verpflichtung von Matteo Visintin